News

ESV-Kegler starten in die Landesklassen-Saison – Fußballer mit Heimspielen

Freitag, 13. September 2019     18:30 Uhr           Alten Herren

Die SG Bergwitz/Eutzsch empfängt auf dem Sportplatz in Bergwitz die Alten Herren vom SV Germania Wartenburg. Anstoß ist am 13. September um 18:30 Uhr

 

Samstag, 14. September 2019   15:00 Uhr           1. Männer Kreisliga Süd

Der noch in der Liga ungeschlagene ESV Bergwitz 05 empfängt die noch sieglose SG Heidekicker II. Bei der SG Heidekicker handelt es sich um die Reservemannschaften des SV Turbine Zschornewitz, dem SV Glück-Auf Möhlau sowie vom Oranienbaumer SV Hellas.

Das Team vom ESV Bergwitz 05 möchte den nächsten Heimsieg einfahren.

 

Sonntag, 15. September 2019   9:00                      Kegeln Landesklasse

Für die ESV-Kegler startet das Abenteuer Landesklasse mit einer Auswärtspartie beim SV Eintracht Elster I. Nach dem Aufstieg wollen die Kegler um Abteilungsleiter Toralf Kilz auch in der neuen Spielklasse überraschen und die Klasse halten.

Eine schwere Auswärtspartie wartet auf die Männer!

 


„ESV-Wocheninterview“ mit….

Name, Vorname:        Florian Gaul

Alter:                             33 Jahre

Position:                       Abteilungsleiter Fußball

Bisherige Vereine:      ESV Bergwitz 05, SV Einheit Wittenberg, SV Seegrehna 93

Trainerstatistik:          135 Spiele (68 Siege / 24 Unentschieden / 43 Niederlagen)

                                           ** Statistik lt. Fupa-Aufzeichnung**

Wie siehst du die Entwicklung des Vereins seit deiner Rückkehr?

Als ich im Sommer 2017 wieder zum ESV Bergwitz 05 zurückgekehrt bin, da war die Mannschaft grad aus der Kreisoberliga aufgrund der Staffelreduzierung abgestiegen. Aufgrund des wahnsinnig guten Zusammenhalt im Team und dem familiären Umfeld haben wir sofort oben mitgespielt und sind am Ende knapp an der Rückkehr in die Kreisoberliga gescheitert. In der vergangenen Saison hatten wir ein „Überbrückungsjahr“, da wir die Stärke vom SV Turbine Zschornewitz einschätzen konnten. Jetzt sind wir durch eine neuformierte Mannschaft sowie positive Veränderungen in der Infrastruktur des Vereins auf dem Weg wieder als Verein „attraktiv“ zu werden. Zu den Veränderungen im Umfeld bzw. der Infrastruktur werde ich mich zu gegebener Zeit äußern.

Bist du zufrieden mit dem Saisonstart der Mannschaft?

Im ersten Spiel konnten wir bei der SG Elbaue Süd mit 2:0 gewinnen. Mit einem Derbysieg in die Saison zu starten ist immer ein schönes Gefühl. Die Heimpremiere gegen eine stark verstärkte Reserve des VfB Gräfenhainichen endete unentschieden. Ich denke damit können wir zufrieden sein. Wir haben einige Spieler dazugewonnen, daher brauchen wir noch Zeit und die geben wir uns und der Mannschaft.  Ich bin absolut überzeugt das wir ein gutes Team haben charakterlich und fußballerisch.

Im Sommer gab es eine Transferoffensive beim ESV. Wie habt ihr es geschafft, so viele neue Spieler für den ESV Bergwitz zu begeistern?

Wir haben zum Ende der letzten Spielzeit zusammen mit dem Trainer und einem Führungsspieler des Teams einige Namen diskutiert und dann Gespräche mit Spielern geführt. Wir haben es geschafft gute Charaktere für unsere Mannschaft bzw. unseren Verein zu gewinnen. Wir sind stolz darauf und dankbar, dass unser Verein positiv wahrgenommen wird und wir attraktiv sind aufgrund unseres familiären Umfeld. Das ist auch der Verdienst der Mannschaft und den Führungsspielern, die Neuzugänge schnell integrieren. Außerdem haben wir einen Trainer, der über viel Erfahrung und Fachwissen verfügt und immer gezeigt hat, dass mit seinen Teams gute Ergebnisse holen kann.

Welche Ziele hast du dir für diese Saison mit dem ESV gesetzt bzw. was sind deine Erwartungen an die Mannschaft?

Mit Zielen und Erwartungen sollten wir noch abwarten. Wir haben 6-7 neue Leute zu integrieren, das geht nicht von heute auf morgen. Generell sollten wir einen Platz unter den Top 3 der Kreisliga Süd anpeilen. Ich denke das ist realistisch. Wir sollten auch unsere Spielweise bzw. unser System weiter verbessern um uns so als Mannschaft weiterentwickeln.

Wenn du auf deine bisher geleistete Arbeit als Abteilungsleiter zurückblickst, was läuft sehr gut und was ist noch ausbaufähig?

Ich persönlich bewerte meine Arbeit nicht selbst. Das sollten andere Personen tun, die es auch einschätzen können, weil sie eine gewisse Nähe zum Verein und meiner Arbeit haben. Selbst wenn wir (unser Vereinsvorsitzender und ich) in den letzten 12 Monaten relativ viel angestoßen und realisiert haben, gibt es immer was zu tun. Wir haben immer wieder neue Ideen und versuchen uns zu verbessern in allen Bereichen.

Wo siehst du den ESV Bergwitz in 3 Jahren und was muss dafür getan werden?

In der Kreisoberliga!! Wenn wir unsere Pläne im Umfeld des Vereins realisieren, dann gehören wir mit unserer Sportanlage in die höchste Spielklasse des Kreises. Natürlich wollen wir unser Spiel und unsere Mannschaft verstärken und durch den Aufbau eines Nachwuchsbereiches den Fußball in Bergwitz dauerhaft sichern. Wir brauchen aber auch Unterstützung durch Politik, Wirtschaft und Ehrenamt um nicht nur den Sport- sondern auch unsere Sportstätten zu pflegen und zu modernisieren. Damit meine ich besonders unsere „marode“ Sporthalle in Bergwitz.